SION             SONO MOTORS

Model extender

16.000 €

(zzgl. Miete oder Kauf 35 kWh Batterie) 250 km Reichweite

50 kW Schnellladefähig

 

• 7,5 m2 Solarfläche

• Hocheffizente SunPower-Zellen mit

• 24% Wirkungsgrad

• 330 Einzelzellen mit je 3,65 W/Zelle

• Gesamt: 1205 Watt Peak

• unter günstigen Bedingungen

bis zu 30 km / Tag

 

• 2 +3 Sitze

• Großer Kofferraum von 500l

• Alle Sitze sind einzeln umklappbar

• Dadurch großer ebener Kofferraum

• 45 cm Schulterfreiheit pro Sitz

• Isofix Halterungen an allen Beifahrersitzen

 

• 80 KW (109 PS) Drei-Phasen Asynchronmotor • 400 V

• Batterie: Li-Ion (LiMn2O4) – Wasserkühlung

• Getriebe: Einganggetriebe

• Höchstgeschwindigkeit 140 km/h

 

• Die Airbags vorn und hinten sind abschaltbar

▶ Positionierung von Kindersitz möglich

• Elektrische Handbremse in der Mittelkonsole integriert

• Optionale Anhängerkupplung für Anhänger mit bis zu 750kg • KERS (Kinetic Energy Recovery System)

▶ Erhöhte Reichweite durch Bremsenergierückgewinnung • reSono – das günstige Instandhaltungssystem

▶ Servicenetzwerk von Anfang an – durch lizenzfreie

Offenlegung des Werkstatthandbuchs und der Ersatzteile (CAD) • breSono – natürlicher Luftfilter

▶ Spezielle Moosart filtert Feinstaub aus der Luft

▶ Ambiente Beleuchtung

• biSono – bidirektionales Ladesystem

 

▶ Ermöglicht das Laden anderer Elektrofahrzeuge sowie das Betreiben / Laden von üblichen Haushaltsgeräten

 

Sono Motors GmbH  Waldmeisterstr. 76      DE-80935 Munich

LSEV 3D printed electro vehicle moins de 10 000 €   03.2018

Tesla Roadster 2.0 2017 - 2020

Presentation Elon Musk 15.11.17

 

Geplante Auslieferung 2020

Geschwindigkeit bis zu 400 km/h 

Beschleunigung: von 0 auf 60 Meilen (96 km/h) in gerade mal 1,9 Sekunden.

Preis 200.000 Euro Anzahlung von 50.000 Euro 

Bis zu 1.000 Kilometer  (Highway-Geschwindigkeiten, USA, max.130 km/h)

 

Roadster 2.0 ist das Targa-Dach

Fisker-EMotion

Autosalon Paris 2016

Le Kube 14.08.16  Tesla Model X

La tournée estivale Tesla s'arrête à Saint-Tropez Le Kube 13 chemin du rogon de la Valette Route de Saint-Tropez Gassin,  83580 Itinéraire 11 août — 14 août De 10h00 à18h00

heise online

In Kalifornien will ein Startup in wenigen Monaten mit dem Bau einer ersten Teststrecke des futuristischen Transportsystems Hyperloop beginnen. Die soll in Originalgröße gebaut werden und bereits 2018 Passagiere befördern.

Das US-Startup Hyperloop Transportation Technologies (HTT) hat eine Konstruktionsgenehmigung für die erste Teststrecke des futuristischen Transportsystems beantragt. Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, wurde das zuständige Amt in Kings County gebeten, Bauarbeiten in Quay Valley zu genehmigen. Die geplante Modellstadt liegt genau zwischen Los Angeles und San Francisco, jenen beiden kalifornischen Metropolen, die einmal ein Hyperloop verbinden soll. Mitte des Jahres solle in Quay Valley mit den Bauarbeiten an einer ersten, acht Kilometer langen Hyperloop-Strecke in Originalgröße begonnen werden.

 

Erste Strecke für Passagiere

Bei HTT ist man überzeugt, die erste Hyperloop-Strecke für Passagiere zu bauen. Zuerst solle aber nun der Untergrund auf dem Testgelände geprüft werden, bevor eine genaue Kartierung begonnen werde. Danach werde dann klar sein, wie genau die Aufbauten aussehen müssen. Nach der Grundsteinlegung im zweiten Quartal des Jahres sollen dann Angebote von Firmen geprüft werden, die die Strecke, die Röhren, die Passagierkapseln und die Stationen bauen wollen. Die fertige Strecke soll dann 2017 optimiert und 2018 für die Öffentlichkeit und die ersten Passagiere geöffnet werden, gibt sich HTT optimistisch.

HTT ist nur eines der Unternehmen, die an der Realisierung der Pläne von Elon Musk arbeiten. Der hatte 2013 den Hyperloop als "open source transportation concept" öffentlich gemacht, weil er sich neben seinem Raketenunternehmen SpaceX und dem Elektroautohersteller Tesla nicht noch darauf konzentrieren wollte. Bei der Verwirklichung der Vorschläge setzt HTT auf freiwillige Helfer, die ihre Dienste und Kenntnis im Tausch für eine Beteiligung an dem Unternehmen zur Verfügung stellen. Der größte Konkurrent von HTT ist Hyperloop Technologies, ebenfalls aus Los Angeles. Das Unternehmen testet das Konzept in Nevada und baut dort an einer drei Kilometer langen Strecke, die aber noch nicht in Originalgröße gebaut wird. Hyperloop Technologies will ab 2020 Passagiere transportieren.

Abgewandeltes Konzept

Musk hatte den Hyperloop als ein System aus zwei parallel liegenden Röhren auf hohen Pylonen beschrieben. Im Abstand von wenigen Sekunden sollen darin Kapseln mit Dutzenden Passagieren und mehr als 1000 Kilometern pro Stunde entlang rasen. In den Röhren soll kein Vakuum herrschen, aber ein sehr geringerer Luftdruck. Elektromagneten sollten für die Geschwindigkeit sorgen und die an den Kapseln vorbei gedrückte Luft für den Abstand zu den Wänden. 

Dieses Ursprungskonzept wird derzeit von den beiden Unternehmen angepasst. So setzen sie laut dem [i]Wall Street Journal[I] inzwischen darauf, dass die Kapseln nicht auf einem Luftpolster gleiten, sondern durch die bereits erprobte Magnetschwebetechnik auf ihrer Position gehalten werden. Unterdessen hätten beide Unternehmen bereits erste Gespräche in Staaten geführt, in denen Interesse an dem Transportmittel bestehe. Beide gehen demnach davon aus, dass das erste wirklich einsatzfähige System in Originalgröße nicht in den USA gebaut werden wird. Anderswo gebe es weniger Bürokratie und oft entscheide einfach eine einzelne Person.

Tesla Model 3: 325.000 commandes à ce jour. Plan de production doit être révisée.

Zoe ?  Une étude 

TESLA ON TOUR FREJUIS 02.04.16

Clos des Roses  1609 Route de Malpasset  83600 Fréjus      8H00 - 18H00

Venez essayer la Model S au Superchargeur 

RENAULT ZOE 2017 ?

Opel Ampera-e  2017 ?

TESLA EST EN TOURNÉE À MARSEILLE
 JEUDI, 11 DÉCEMBRE 2014 - MARDI, 23 DÉCEMBRE 2014   10.00 -18.00 H
 Hôtel Pullman Palm Beach   200 Corniche du Président John Fitzgerald Kennedy  Marseille   france@teslamotors.com
 

Strati: Das Auto aus dem 3D-Drucker

 

Viel Nützliches haben 3D-Drucker noch nicht herstellen können. Aber jetzt druckt Local Motors in den USA damit das Plastik-Auto Strati. Es wiegt nur halb so viel wie ein normaler Pkw. Sein Antrieb stammt von einem kleinen Europäer.

 

Der Antrieb ist französisch

Bis es allerdings soweit ist, verblüffen Fahrzeuge wie der Strati die staunenden Besucher von Fachmessen und YouTube-Videos. Besitzer eines Renault Twizy wird die Fahrdynamik des Strati mehr als nur bekannt vorkommen, denn Batterie, Motor, Verkabelung und vieles mehr kommen direkt aus Frankreich – genau, vom Twizy.

 

 

 

5 avenue des Ligures 98000 MONACO
5 avenue des Ligures 98000 MONACO

Fotos nach dem Tesla S Probefahren Freitag 03.10.14: Domaine Le Clos des Roses 

1609 Route de Malpasset   RD37 - Lieu-dit Sainte Brigitte    83600 Fréjus

Club Treffen 26.09.14 Hotel Belrose Präsentation VW E-Up 

26.09.14

14.30 h 

Abholung von Nice. 

Start VW cariviera Nice,  Autonomie 158 km.

Angenehme und leise Fahrt, guter Sprint.

Nach ca. 50 km Eco-Modus eingeschaltet.

Ankunft Hotel Belrose, Nice-Belrose ca. 120 km, Rest Autonomie 12 km.

Charge-Kabel in normale Steckdose im Hotel. Keine Aufladung der Batterien.

  19.00 h 

13 Personnen des Treffens, andere Gäste und das Personal des Hotel Belrose zeigten grosses Interesse an den E-Up.

 

27.09.14

10.30 h

In meiner Garage.

Telefonische Anfrage VW Assistance: "Wie lade ich korrekt?"

 

13.30 h

Keine Aufladung der Batterien.

Telefonische Anfrage VW Assistance: "Wie lade ich korrekt?"

 

14.30 h 

Ein VW-Monteur vorort. Diagnose: "E-Up lädt nicht."

 

17.00 h

E-Up wird abgeschleppt.

 

29.09.14

Info vom Chef der VW-Cariviera-Nice: "Die Batterien laden nur wenn die Türen verschlossen sind."

 

Einer hat es gewusst! Leider konnte ich keine schönen Bilder vom E-Up in St Tropez machen.

 

Club Meeting 09/26/14 Belrose Hotel Presentation VW E-Up 

26/09/14 

14:30 h 

Pick up from Nice. 

Start VW cariviera Nice, autonomy 158 km. 

Pleasant and quiet ride, good sprint. 

After about 50 km Eco mode turned on. 

Arrival Belrose Hotel, Nice-Belrose about 120 km, 12 km residual autonomy. 

Charge cable into standard electrical outlet at the hotel. No charging of batteries. 

19:00 h 

13 persons of the meeting, other guests and the staff of the hotel Belrose showed great interest in the E-Up. 

 

09/27/14 

10.30 

In my garage. 

Telephone inquiry VW Assistance: "How do I charge?" 

 

13.30 

No charging of batteries. 

Telephone inquiry VW Assistance: "How do I charge?" 

 

14:30 h 

A VW mechanic suburb. Diagnosis: "E-Up is not charging." 

 

17:00 h 

E-Up is being towed. 

 

29/09/14 

Info by the chief of VW Cariviera-Nice: "Charge the batteries only when the doors are locked." 

 

One knew it! Unfortunately I could not make beautiful pictures of the E-Up in St Tropez. 

Réunion du Club 26/09/14 Belrose Hôtel Présentation VW E-Up 

 

26/09/14 

14:30 h 

Départ de Nice. 

Lancer VW cariviera Nice, autonomie 158 km. 

Promenade agréable et calme, bon sprint. 

Après environ 50 km en mode Eco activé. 

Arrivée Belrose Hôtel, Nice-Belrose à environ 120 km, à 12 km d'autonomie résiduelle. 

Câble de charge sur une prise électrique standard à l'hôtel. Pas de charge des batteries. 

19:00 h 

13 personnes de la réunion, les autres clients et le personnel de l'hôtel Belrose montré un grand intérêt dans la E-Up. 

 

27/09/14 

10h30 

Dans mon garage. 

Assistance enquête de VW de téléphone: "Comment puis-je charger?" 

 

13.30 

Pas de charge des batteries. 

Assistance enquête de VW de téléphone: "Comment puis-je charger?" 

 

14:30 h 

Une mécanicien VW. Diagnostic: "E-Up n'est pas en charge." 

 

17:00 h 

E-Up est remorqué. 

 

29/09/14 

Infos par le chef de VW Cariviera-Nice: "chargez les batteries que lorsque les portes sont fermées." 

 

 

On connaissait le! Malheureusement, je n'ai pas pu faire de belles photos de la E-Up à St Tropez. 

 

Conçues par la société Bolloré, deux «Bluecars» sont prêtées pour l’été à la gendarmerie la plus célèbre de France. Qui compte bien en faire bon usage pour opérer avec discrétion.

 

C'est une première, et ça ne pouvait se passer qu'à Saint-Tropez et concerner sa gendarmerie connue presque dans le monde entier.

 

Cette brigade va être en effet la seule en France à être équipée, pour les deux mois de la saison estivale, de voitures électriques. Ces « Bluecars » sont conçues par le groupe Bolloré, qui équipe déjà un millier de stations Autolib' en France, ce qui représente 3 500 voitures à Bordeaux, Paris et Lyon.

 

Un produit relativement nouveau - la voiture a été lancée en 2011 - mais qui connaît déjà un certain succès, y compris auprès des particuliers. Ce véhicule, qui affiche une jolie bouille arrondie, est doté d'une batterie d'une autonomie de 250 km en ville et 150 km en extra-urbain.

 

VAR MATIN 13.07.14

 

Quelle: auto motor sport

Volteis  V+ by Starck

 

 

 


 

 

 

2. Club Reunion      31.05 13      Hotel Belrose

 

Rapport Bericht Report:  1.Club Reunion  1.Club Treffen  1.Meeting Polo Club Gassin

 

20 amis dans une atmosphère détendue, les membres Gassin Polo Club se sont retrouvés le vendredi 26/04/13 à partir de 19:00 h et ont partagé leurs réflexions sur les voitures électriques, etc à partir.

Entre-temps, M. Emile Rodriguez directeur de la compagnie ecosoleil détails de Volteis 4x4 avant et a conduit certains échantillons.

 

Le vendredi 31/05/13 de 19:00 heures, nous rencontrons à nouveau et introduit la Renault Zoé.

 

To 20 friends in a relaxed atmosphere, Gassin Polo Club members met up on Friday 26/04/13 from 19:00 clock and shared their thoughts about electric cars, etc. from.

In between, Mr. Emile Rodriguez Director of the company ecosoleil details of Volteis 4x4 before and drove some sample.

 

On Friday, 31/05/13, from 19:00 clock we meet again and introduce the Renault Zoe.

 

 

In gemütlicher Runde traffen sich 20 Freunde,Mitglieder im Polo Club Gassin am Freitag den 26.04.13, 19.00 Uhr und tauschten ihre Gedanken über Elektro-Autos etc. aus.

Zwischendurch stellte Herr Direktor Emile Rodriguez von der Firma ecosoleil Details des Volteis 4x4 vor und einige fuhren Probe.

 

Am Freitag den 31.05.13, 19.00 Uhr treffen wir uns wieder und stellen den Renault Zoe vor.

 

Gruss  / Salutation

Karl Josef Oberländer